Soziales Engagement

 

Fink schafft Dächer in Darfur.Urkunde

280 Familien haben wieder ein Dach über dem Kopf – dank unserer großzügigen Spende und Ihrer Unterstützung.

Bei der gemeinsamen Spendenaktion mit dem Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks (ZVDH) waren ein Jahr lang alle Handwerksbetriebe, Innungen und die Industrie aufgerufen, sich für die sudanesischen Flüchtlinge zu engagieren. Wir haben als Firma Fink Bedachungen in Illingen von der UNO Flüchtlingshilfe einen besonderen Dank erhalten. Über ein Jahr hinweg machten wir zu verschiedenen Anlässen – wie z. B. zur Vaihinger Messe – auf das Schicksal der Darfur-Flüchtlinge aufmerksam  und sammelten mit viel Engagement und Kreativität Spenden. Durch unseren eigenen großen Beitrag stockten wir die gesammelten Spenden auf. Pro Quadratmeter gedeckte Dachfläche spendeten wir, Hartmut und Rosemarie Berner, ebenfalls “Dächer für Darfur”. Insgesamt kamen so nochmals 10.000 Euro zusätzlich zusammen, so dass 1400 Menschen in Darfur  wieder ein schützendes Dach über dem Kopf haben.Wir danken allen Mitwirkenden.

 

Scheckübergabe

Scheckübergabe auf der “Dach+Holz” in Köln. Von links: Bettina Kroll, UNO-Flüchtlingshilfe, Karl-Heinz Schneider, Präsident des Deutschen Dachdeckerhandwerks, Dachdeckermeister Hartmut Berner, Rosemarie Berner, Betriebswirtin des Handwerks.