Dachfenster

Licht und Raum gewinnen mit einem Dachfenster von Fink

  • Möchten Sie vom Bett aus den Sternenhimmel sehen?
  • Wünschen Sie sich  mehr Licht auf Ihrem Schreibtisch?
  • Überlegen Sie sich, ob Sie Ihre Bühne zum Wohnraum machen könnten?

Je nach Ihren Nutzungswünschen empfehlen wir Ihnen ein Dachfenster der beiden Top-Fabrikate Roto oder Velux mit ihren Varianten. Wählen Sie Ihr persönliches Dachfenster zwischen unterschiedlichen Größen, Bedienungsarten, mindestens sechs verschiedenen Glasarten und unterschiedlichen  Rahmen aus.  

Für jedes Anliegen die passende Lösung

Haben Sie eine kurze Dachschräge und möchten dennoch so viel Kopffreiheit wie möglich gewinnen? Dann empfehlen wir Ihnen, ein möglichst breites Wohnraumfenster zu wählen. Für die Kopffreiheit ist außerdem wichtig, dass Ihr Dachfenster oben fest bleibt (sog. Klapp-Schwing-Fenster). Möchten Sie noch mehr Raum gewinnen, versehen wir Ihr Fenster gerne noch zusätzlich mit einem Aufkeilrahmen

Brauchen Sie ein Dachfenster nur zur reinen Belüftung oder  für mehr Licht, dann kann sich ein reines Schwingfenster als ideal erweisen.

Wohnen Sie an einer lauten und stark frequentierten Straße? Dann bringen wir  Ihnen mit einem Dachfenster mit Schallschutzglas die ersehnte Ruhe zurück. Spezielle Glasarten unterstützen auch das Energiesparen oder bieten Ihnen guten Einbruchsschutz.

Kein Brett vor dem Kopf

Wählen Sie zwischen einem Rahmen aus Holz oder Kunststoff. Holz hat in der Regel eine schönere Optik,  Kunststoff ist hingegen wartungsarm. Oft erreichen uns Anfragen, weil  bestehende Dachfenster ausgetauscht werden sollen. Manchmal sind sie noch gar nicht so alt, doch beim Einbau wurden Aspekte nicht beachtet, die für eine nachhaltige Nutzung wichtig sind.

Worauf sollten Sie achten?

Die richtige Einbauhöhe und die richtige Fensterlänge entscheiden darüber, ob Sie Ihr Dachfenster in den kommenden 30 Jahren optimal  nutzen können.  Vertrauen Sie auf unser Expertenkönnen! Und seien Sie kritisch, wenn Sie verschiedene Anbieter anfragen. Bedenken Sie, dass Qualität meist einen Preis hat, der sich langfristig auszahlt. Wird Ihr Fenster nämlich zu hoch eingebaut, können Sie es nicht komplett bedienen. Ist es ganz geöffnet, ist der Griff möglicherweise so weit draußen, dass Sie ihn nicht mehr greifen und somit das Dachfenster nicht mehr hereinholen können.

Wird Ihnen  ein Dachfenster  empfohlen, das zu kurz ist, haben Sie statt des schönen Ausblicks „ein Brett vor dem Kopf“, nämlich den Blendrahmen, der sich  vor Ihren Augen bzw. auf Gesichtshöhe befindet.

Wollen Sie Ihre individuelle Licht-  und Ausblicksfläche  noch mehr vergrößern, bauen wir Ihnen gerne  sog. „ Additionselemente“ ein. Das sind  feststehende Elemente mit Glas, die unten am Fenster angebracht werden.

Unsere Berater, Herr Franck und Herr Berner,  besitzen die notwendige Erfahrung und Vorstellungskraft, um zu ermitteln, wo Ihr Dachfenster nachher sitzen wird. So werden sie  die passende Länge und Einbauhöhe für Sie ermitteln.